www.korfu-stadt.de
 ein kleiner Kerkyra Ratgeber
Korfu Stadt Kurzüberblick Museen Hotels Restaurants praktische Tipps Baden im Winter

Restaurants in Korfu Stadt

Gut essen in Korfu Stadt - die Zahl der Restaurants und Tavernen reicht völlig aus, um auch drei Monate lang jeden Tag mittags und abends anderswo essen gehen zu können. Ein Großteil der Lokale ist ganzjährig geöffnet – ein sicherer Hinweis darauf, dass sie auch bei Einheimischen Anklang finden. Die griechische Standardküche überwiegt, einige typisch korfiotische Spezialitäten wie sofríto (in Essig und Knoblauch marinierter Rinderschmorbraten) und pastisáda (Rind- oder Hühnerfleisch mit Nudeln und einer milden Tomatensauce) stehen auf fast jeder Speisekarte.

Selten zu finden ist nouboúlo, ein leicht geräucherter Schweineschinken, der meist warm serviert wird. Für die Fischzubereitung gibt es eine spezielle korfiotische, sonst nirgends in Griechenlands bekannte Art: das bourdétto. Der Fisch (meist Skorpionsfisch) wird dabei in einer würzigen, zum Teil sogar scharfen Brühe gekocht und dann zumeist extra auf einem Teller zusammen mit der Brühe serviert. Wer Gräten hasst, bestellt galéos bourdétto, kleine Scheiben vom Glatthai, die nur eine kräftige, einem Kotelettknochen ähnliche Gräte haben.

Unter den vielen Restaurants und Tavernen sind einige auf jeden Fall einen Besuch wert:

Taverne Gefsis am Stadion nahe dem Flughafen,
Taverne O Rouvas (nur mittags) am Wochenmarkt
Taverne Dimarchio am Rathausplatz
Taverne Belissimo am Zitronenbaumplatz
Mezedopolio Ektos Skedio auf der Rückseite des Gerichtsgebäudes am alten Hafen (nur abends).


Das ehemalige "Retro Nuevo" In der Altstadt von Kerkyra heißt seit einiger Zeit "Sapori e Vini".


 
 
 

© www.korfu-stadt.de 2011-2017 | Impressum